FENSTER FÜR FUNKTIONELLE ARCHITEKTUR

Fenster sind schon lange nicht mehr einfach nur Mittel zum Zweck. Ganz im Gegenteil. Schon während der Bauplanung sind sie ein wesentlicher Bestandteil der Architektur und prägen die Optik von Fassaden entscheidend. Nicht selten nach dem Motto „je größer desto besser“. Aber auch bei der Modernisierung ist ein Fenster nicht gleich ein Fenster. Denn neue Fenster müssen nebenher noch vielen anderen Anforderungen gerecht werden. Insbesondere, wenn es um das Thema Wärmedämmung geht.

Das System THERMOPOWER wurde speziell dafür entwickelt, bestmögliche Wärmedämmwerte zu erzielen. Schon im Standard sind Fenster aus diesem System passivhaustauglich und das ohne Kompromisse hinsichtlich der Statik.



WÄRMESCHUTZ UND STABILITÄT IN EINEM SYSTEM

Während herkömmliche Fenstersysteme nur hohe Wärmedämmwerte oder nur gute statische Eigenschaften versprechen, überzeugen Fenster aus dem System THERMOPOWER mit beidem. Dank dem innovativen Aufbau muss bei THERMOPOWER-Fenstern nicht auf den Aussteifungsstahl verzichtet werden, um exzellente Wärmedämmwerte zu erzielen. Denn Stabilität ist die Grundvoraussetzung funktionsfähiger Fenstersysteme.


TECHNISCHE DETAILS


OPTIONALE MITTELDICHTUNG

Mit der zusätzlichen Dichtung verfügt das System THERMOPOWER über ein Dichtungskonzept mit drei durchgängigen Dichtebenen. Da die optional erhältliche Mitteldichtung im Falz den Wärmestrom erheblich reduziert, trägt diese entscheidend zur Wärmedämmung bei, schützt zusätzlich die Beschlagselemente vor eindringender Feuchtigkeit und führt somit besonders bei niedrigen Außentemperaturen zum besseren Öffnungsverhalten.


Finden Sie mehr zum Thema THERMOPOWER:

» 7K-3D THERMOPOWER – technische Daten

» Farben & Dekore – Gestalterische Freiräume

» Barrierenreduzierung – für für komfortableres Wohnen