BIS ZU 25% MEHR TAGESLICHT

Helle, mit Licht durchflutete Räume wirken freundlich und erhöhen das Wohlbefinden. Deshalb wird die Ansichtsbreite der Rahmen-Flügel-Kombination bei Fenstern seither so schmal wie möglich konstruiert. Je geringer diese ausfällt, desto größer wird die Glasfläche – mit dem Vorteil, dass mehr Licht in das Rauminnere gelangt.

Was bei Fenstern aus Holz oft kein Problem ist, stellt die Konstruktion von Kunststofffenstern vor regelrechte Herausforderungen. Denn auch schmale Profilgeometrien müssen unter anderem die Anforderungen an Wärme- und Schallschutz, insbesondere an die Statik erfüllen. Dank der innovativen Profilgeometrie von Fenstern aus der Serie SLENDER können jetzt auch Kunststofffenster mit Ansichtsbreiten von gerade einmal 103 mm realisiert werden. Diese sorgen nicht nur für mehr Licht und Wärme, sondern auch für eine atemberaubende und extravagante Optik.



STULPELEMENTE MIT MEHR DURCHBLICK

Während herkömmliche Stulpelemente mit unvorteilhaft großen Ansichtsbreiten protzen, überzeugen Stulpelemente aus der Serie SLENDER mit einer vorteilhaft schmalen Optik. Gerade einmal 106 mm beträgt die Ansichtsbreite der Flügel-Stulp-Kombination im Monostulp, welcher mehrflüglige Fenster äußerst filigran unterteilt – frei nach dem Motto: „Weniger ist einfach mehr!“


TECHNISCHE DETAILS

Nicht nur optisch sondern auch technisch wissen Fenster aus der Serie SLENDER auf ganzer Linie zu überzeugen. Dank verstärkter Stahlaussteifungen verfügen Flügel- und Stulpelemente trotz extrem schmaler Ansichtsbreiten über hervorragende statische Eigenschaften. Aber auch in puncto Wärmeschutz ist SLENDER bestens aufgestellt.


RUNDUM PERFEKT

Um einen besseren Wärmeschutz, optimale Dichtheit gegen Zugluft und Schlagregen sowie einen wesentlichen Gewinn für die Fensteroptik zu erzielen, ist das Kombinationsschweißverfahren die richtige Wahl. Bei dieser Fertigungstechnik können unterschiedlich breite Blendrahmenprofile miteinander verschweißt und auf geringste Ansichtsbreiten optimiert werden – ganz ohne Rahmenverbreiterungsprofile und störende Stoßkanten.


FARBEN UND DEKORE FÜR EINE TÄUSCHEND ECHTE HOLZFENSTEROPTIK

Schmale Ansichtsbreiten und strukturierte Oberflächen bestimmen die Optik echter Holzfenster. Eigenschaften, mit denen auch SLENDER überzeugt, wenn es darum geht, eine realistische Holzfensteroptik zu erzielen. Denn aufgrund der schmalen Ansichtsbreiten wirken Fenster aus der Serie SLENDER in Kombination mit Farb- und Dekorfolien einfach noch realistischer.

INNEN & AUSSEN EINFACH KOMBINIEREN

Sie möchten Ihre neuen Fenster außen mit acrylcolor und innen mit einer Dekorfolie versehen, die zu Ihrer Einrichtung passt? Überhaupt kein Problem!

Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und kombinieren Sie Farben und Dekore ganz einfach nach Belieben.

Einseitig foliierte Elemente erhalten Sie mit weißen, beidseitig foliierte Elemente mit durchgefärbtem Grundkörper – für eine authentische Holzfensteroptik auch bei geöffnetem Fenster.


Finden Sie mehr zum Thema SLENDER:

» SLENDER – technische Daten

» Farben & Dekore – Gestalterische Freiräume